Naturschutz-Umweltschutz-Klimawandel
 
Gebraucht statt Neu: leihen, tauschen, gebraucht kaufen

Gebraucht statt Neu: leihen, tauschen, gebraucht kaufen

Buch kaufen, lesen, entsorgen (oder doch ins Bücherregal?).
Kleidung kaufen, tragen (oder auch nicht), entsorgen.

Spielzeug kaufen, nutzen, entsorgen (oder vielleicht weitergeben?)

Wir laufen ständig den neuesten Trends und Werbebotschaften hinterher.
Aber es ginge auch anders: Wir könnten durch Second-Hand-Käufe Konsumgütern zu einem längeren Leben verhelfen oder Dinge leihen als immer sofort neu zu kaufen.
Flohmärkte oder Second-Hand-Basare speziell für Kleidung, Kindersachen, Skis, Fahrräder oder Bücher gibt es immer wieder in und um Feldkirchen.

Wer verantwortungsvoll konsumieren möchte, sollte sich vor jeder Anschaffung einige Fragen stellen:
Brauche ich es wirklich und unbedingt? Muss es wirklich neu sein?

Welchen Beitrag kann ich leisten? Einige Ideen (weitere gerne an mich melden):

  • Sachen gebraucht kaufen (zB. willhaben.at, refurbed.at)
  • Bücher und vielerlei Medien in der Bibliothek im Pfarrhof ausborgen
  • Spielzeug beim SpielzeugFlohmarkt tauschen – Termine im Veranstaltungskalender
  • Umtauschbasar der Pfarren Lacken und Feldkirchen, einmal jährlich, Termine im Pfarrblatt/Pfarrbrief
  • bei Si Passione, Judith Allerstorfer in Audorf 18 vorbeischauen, zB. gleich am Fr, 15. Okt. von 11 bis 17 Uhr
    • „In der heutigen Zeit wird gedankenlos, ohne Rücksicht auf die Ressourcen der Erde in großen Mengen Kleidung eingekauft. Es wird kaum ein Gedanke daran verschwendet, wie sehr die Umwelt durch die Erzeugung, aber auch durch die Entsorgung leidet. In meinem Shop möchte ich einen kleinen Beitrag zum nachhaltigen Gebrauch von Kleidung leisten. Ich nehme saubere Kleidung in gutem Zustand entgegen und gebe sie gegen einen geringen Unkostenbeitrag an meine Kunden und Kundinnen weiter.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.