Naturschutz-Umweltschutz-Klimawandel
 
Die “gute alte Heuernte” erhält Artenvielfalt.

Die “gute alte Heuernte” erhält Artenvielfalt.

“Wer hätte jemals gedacht, dass bestes Heu nicht mehr im Naturkreislauf verfüttert, sondern gemulcht oder vernichtet wird?”, fragt sich ungläubig eine ältere Bäuerin. “Und wir sind damals dem letzten Heuhalm hinterhergelaufen. Ja, die Zeiten ändern sich.

Die “gute alte Heuernte” erhält die Artenvielfalt, das ist bekannt.

Die Realität ist eine andere und wir fordern daher von der Politik und der Gesellschaft ein Umdenken und eine Problemlösung, denn viele würden gerne heuen statt mulchen, wenn denn diese Fragen geklärt wären:

Wer mäht (Wiesen, Bauflächen, Betriebsflächen, Öffentliche Flächen usw) zweimal im Jahr, wer hat die Gerätschaften dazu, wer bringt das Heu womit weg und wohin kann es gebracht werden? Verfüttern oder kompostieren oder vernichten?

Wer hätte Ideen bzw. eine Lösung, die langfristig nachhaltig und verlässlich ist? Wenn wir nichts tun, geht eine Grünfläche nach der anderen für die Bienen und Insekten verloren.

wwf.at … Infos zu: Biodiversität. Dahinter versteckt sich GROSSES!