Naturschutz-Umweltschutz-Klimawandel
 
Mit Herz & Seele für die Bienen

Mit Herz & Seele für die Bienen

Die Honigbienen sind Indikator für Umweltqualität und Artenvielfalt. Für die Honigbienen wird gut gesorgt bei uns – und jede/r kann mit Naturflächen, Blühwiesen, Insektenhotels usw. einen Beitrag leisten, dass es auch so bleiben möge und nicht (noch) schlechter werde.

Der Imkerverein Feldkirchen sieht mit seinen 30 Mitgliedern und 280 Bienenvölkern die Bienenhaltung als erfüllende Lebensbereicherung und beschreibt seine Aktivitäten ausführlich auf seiner Homepage.

Nach dem Motto “Bienen kennen keine Gemeindegrenzen” hat sich der Imkerverein bei der Jahreshauptversammlung am 1. April 2022 auf “Imker Feldkirchen-Goldwörth” umbenannt. Näheres dazu hier.

Die Imker gehen aktiv auf die Menschen zu, sie suchen die Zusammenarbeit und den Dialog mit allen, die einen Beitrag für Artenvielfalt und Bienenwohl leisten können und wollen – Landwirtschaft, Garten- und Hausbesitzer, Imker*innen und Bienenhalter*innen … Näheres dazu hier.

Es gibt monatliche Informationsabende und Unterstützung für Neu-Imker*innen direkt bei ihren Bienenvölkern vor Ort.

Eine Eigenrecherche im Internet zum Thema Bienen – Honigbienen und Wildbienen – ist sehr empfehlenswert. Man lernt sehr viel über Leben und Nutzen von Bienen und deren Probleme mit der Menschheit.

Auf der “Friedhofwiese” in Feldkirchen wurde ein Bienenstock aufgestellt – das freut G.L, dass ihr Vorschlag so schnell umgesetzt wurde.